Perspektivenwerkstatt 2

12.4.2021
11:00 - 14:00 Uhr
Online-Konferenz
Online-Konferenz
Creative Places & Communities in der Stadt
Welche Perspektiven für ko-produktive Schlüsselprojekte mit besonderem Innovations- & Transformationspotenzial bieten sich in der Zentren- und Quartiersentwicklung?

Thema

Bei der zweiten Werkstatt wird sich über Creative Places & Communities in der Stadt als Impulsgeber der Zentren- und Quartiersentwicklung ausgetauscht. Im Mittelpunkt steht die Frage: „Welche Perspektiven für ko-produktive Schlüsselprojekte mit besonderem Innovations- & Transformationspotenzial bieten sich in der Zentren- und Quartiersentwicklung?“

Es sind wieder zahlreiche Beitragende beteiligt, die uns von ihren Einschätzungen zur Bedeutung von Creative Places & Communities in der aktivierenden Stadtentwicklung und von ihren praktischen Erfahrungen bei der Entwicklung von „Mixed-Use-Immobilien“ und kreativen „Micro-Quartieren“ berichten.

Unser Ziel ist es, nicht nur einen Überblick zu geeigneten Bausteinen und Strategien für die aktivierende Zentren- und Quartiersentwicklung zu gewinnen, sondern auch Anknüpfungspunkte für die Entwicklung weiterführender Ansätze zu identifizieren.

Agenda

Online-Konferenz am 12.4.2021

Moderation:

  • Christian Huttenloher, Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.
  • Dr. Ulrich Berding, plan zwei Stadtplanung und Architektur, Stadt als Campus e.V.
  • Prof. Reiner Schmidt, Hochschule Anhalt, Stadt als Campus e.V.

10:00 - 10:30 Uhr

Begrüßung und Einführung // Reflexionen zu „Creative Places & Comunities“ als Impulsgeber der Zentren- und Quartiersentwicklung:

Welche Perspektiven für ko-kreative Nutzungsmischungen bieten sich zur Aktivierung von Zentren und Quartieren?

Welche Schlüsselprojekte eignen sich für aktivierende Strategien?

Zum Einstieg in das Werkstattgespräch vermitteln Vertreter*innen der Vernetzungsinitiative ihre Sicht auf das Thema. In 3-Minuten Pitches reflektieren sie aus ihrem fachlichen Blickwinkel die Bedeutung von Creative Places & Communities als Bausteine einer aktivierenden Zentren- und Quartiersentwicklung. Beleuchtet werden Perspektiven für die Entwicklung von Mixed-Use-Immobilien und kreativen „Micro-Quartieren“.

Es referieren:

  • Prof. Reiner Schmidt, Stadt als Campus e.V.
  • Stephanie Reiterer, Bayerischer Landesverband für Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
  • Christian Cordes, German Coworking Federation
  • Thomas Binsfeld, Landmarken AG
  • Katrin Baba-Kleinhans, degewo Berlin

10:30 - 12:30 Uhr // SESSION A

Mixed-Use-Immobilien

Moderation: Prof Reiner Schmidt & Heike Mages


10:30 - 11:00 Uhr | Experimentelle Projekte

  • Projekt „schrill“ in Braunschweig: Merle Nowack, schrill e.V.
  • Projekt „Schwemme“ in Halle: Johanna Voll, German Coworking Federation
  • Projekt „BLOK O“in Frankfurt/Oder: Maria Borrasch, BLOK O Managerin, Sparda-Bank ↗Präsentation (pdf)

11.00 - 12:00 Uhr | Impuls- und Schlüsselprojekte

  • Projekt „Das Degginger“ in Regensburg: Carola Kupfer, Bayerischer Landesverband für Kultur- und Kreativwirtschaft e.V. // Dr. Georg Barfuß & Sebastian Knopp, Referat für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen, Stadt Regensburg ↗Präsentation (pdf)
  • Jakob-Passage in Görlitz: Claudia Muntschik, Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V. ↗Präsentation (pdf)
  • Kaufhaus-Nachnutzung in Herne: Thomas Binsfeld, Landmarken AG ↗Präsentation (pdf)


12:00 - 12:30 Uhr | Perspektiven für Wohnungsbestände

10:30 - 12:30 // SESSION B

Kreative „Micro-Quartiere“

Moderation: Christian Huttenloher & Dr. Ulrich Berding


10:30 - 11:00 Uhr |  Experimentelle Projekte

  • „PlatzProjekt“ in Hannover: Robin Höning & Ivana Rohr, endboss GmbH, Hannover ↗Präsentation (pdf)
  • „Ins-Machen-Kommen“: Kerstin Asher & Marcus Paul, startklar a+b GmbH / Management „Initiative ergreifen“
  • Kulturelle Stadtentwicklung Mannheim: Dr. Matthias Rauch, NEXT MANNHEIM ↗Präsentation (pdf)


11.00 - 12:00 Uhr | Impuls- und Schlüsselprojekte

  • Projekt „BOB-Campus“ in Wuppertal: Stefan Anspach, Montag Stiftung Urbane Räume  & Wolf-Nicolas Henkels, German Coworking Federation ↗Präsentation (pdf)
  • Projekt „wagnisArt“ in München: Rut Gollan, Wohnbaugenossenschaft wagnis e.G. ↗Präsentation (pdf)
  • „Lichtenrader Revier“ in Berlin: Thomas Bestgen, UTB Projektmanagement GmbH ↗Präsentation (pdf)


12:00 - 12:30 Uhr | Perspektiven für Bestands- und Neubauquartiere

  • Dr. Klaus Habermann-Nieße, wohnbund e.V.
  • Anna Stratmann, DIE STADTENTWICKLER.BUNDESVERBAND

13:00 - 14:00 Uhr

Resümee und Ausblick // Reflexion zu Bausteinen und Strategien in der aktivierenden Zentren- und Quartiersentwicklung:

Welche Ansätze mit besonderem Innovations- und Transformationspotenzial sollten weiter verfolgt, erprobt, kultiviert werden?

In der Abschlussrunde werden die Erkenntnisse zusammengetragen. Statements aus Verbänden und Netzwerken eröffnen die Diskussion und skizzieren Perspektiven zukünftiger Kooperationen. Vorreiter der Entwicklung geben abschließend in 3-Minuten-Pitches einen Ausblick auf kommunale Strategien zur Aktivierung und Entwicklung von Zentren und Quartieren - das Thema der nächsten Perspektivenwerkstatt:

  • Ulrich Drees, Stellwerk Göttingen
  • Dr. Matthias Rauch, NEXT MANNHEIM
  • Christoph Vogt & Antje Eickhoff, Städtische Entwicklungsges. Aachen GmbH & Co KG
  • Tobias Kurtz, Stadt Offenbach, Referat Stadtentwicklung und Städtebauförderung
  • Dr. Sabine Kroner, Projektbüro Urbane Praxis, Berlin

report

Ergebnis

Abbildungen

No items found.